Die besseren Schmidt und Pocher kommen aus Österreich

Veröffentlicht: 5. Februar 2009 in Radio, TV
Schlagwörter:, , , , , , ,

Während Harald Schmidt seine besten Zeiten schon einige Jährchen hinter sich hat und Oliver Pocher noch in seiner Sendung üben lässt, zeigen ein Österreicher und ein Exil-Deutscher uns Piefkes, wie man eine wirklich lustige Late Night-Show produziert: Christoph Grissemann und Dirk Stermann bilden seit vielen Jahren ein grenzgeniales Kabarett-Duo. Ihre ORF-Show „Willkommen in Österreich“ lief gestern zum 61. Mal. Manchmal wird die Sendung auch auf 3sat wiederholt (zum Beispiel gestern Abend), aber leider nicht jede Woche. Macht aber fast nichts, da man sich die Sendungen, bis auf die jeweils aktuelle, auch als Stream angucken kann. Hier die Show, die 3sat gestern wiederholt hat (aus der letzten Woche).

Die Sendung ist so lustig, wie es „Die Harald Schmidt-Show“ vor sechs Jahren war. Wo Schmidt und Pocher nicht wirklich miteinander harmonieren, bilden Grissemann und Stremann ein perfekt aufeinander eingespieltes Duo. Das beherrscht, was den ARD-Kollegen völlig abgeht: Selbstironie. Statt Längen gibt es Gag auf Gag und eine originelle Bildregie mit Split-Screens. Und statt dem alten Sack Helmut Zerlett spielt eine junge, wilde Band aus Russland.

Im Radio moderieren die beiden Komiker ebenfalls jede Woche: In Deutschland läuft ihre „Show Royal“ sonntags von 16 bis 18 Uhr auf Radio Eins beim rbb in Berlin. Seit „Kuttner & Kuttner“ beim gleichen Sender eingestellt wurde, dürfte das das Lustigste sein, was es im deutschen Radio zu hören gibt.  Außerdem spielen Grissemann und Stermann zwei der drei Hauptrollen in einer der abgefahrensten Komödien, die ich in den vergangenen Jahren gesehen habe: dem wunderbaren „Immer nie am Meer“ mit Heinz Strunk in der dritten Hauptrolle. Solche Filme können nur die Österreicher drehen: sarkastischer Humor bis zum Abwinken, dazu eine Story mit existenzialistischer Fallhöhe. In Deutschland lief der leider nur in den üblichen Großstädten, in denen man mit solchen Off-Meisterwerken noch Programmkinos gefüllt bekommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s