Die letzte Nische ist auch noch besetzt: Erotikmagazin für Frauen

Veröffentlicht: 17. Februar 2009 in Print
Schlagwörter:, , , , ,

Bin vorhin im Bahnhofsbuchladen auf eine relativ neue Zeitschrift gestoßen, die seit vergangenem August eine der letzten vorher (fast) unbesetzten Nischen besetzen will: „Alley Cat„, das Erotikmagazin für Frauen. Bisher gab es in dieser Nische schon das „Jungsheft“, eine Art Fanzine, das u.a. Nacktfotos von „ganz normalen Typen, die nebenan wohnen könnten“ druckt. Jetzt ist dieses Genre also auch in den ganz normalen Zeitschriftenhandel und ins Hochglanzformat gelangt. Beim Durchblättern wirkte das Ganze allerdings teilweise eher wie ein Männermagazin. Gut, es gab schon Fotos von nackten Männern, aber auch ziemlich viele von (halb)nackten Frauen. Oder stehen Heterofrauen im Zeitalter der Metrosexualität neuerdings etwa auch auf entblößte Oberweite?

Es gibt ja kaum noch eine Nische, die der Zeitschriftenmarkt noch nicht abdeckt. Nach „Missy“, dem kürzlich gestarteten „Popkultur für Frauen“-Magazin, das den Anspruch hat, so eine Art feministische „Spex“ zu werden (oder eine „Emma“ für Alphamädchen), nun also eine Art „Playboy“ für Frauen (Nachdem es „Playgirl“ schon länger nicht mehr gibt). Wobei ich grundsätzlich der Aussage von Charlotte Roche zustimmen würde, die mal gesagt hat, sie bewundere alle Männer, die ihren Schwanz in unbekannte Regionen stecken würden, z.B. in ein Staubsaugerrohr, denn das seien alles Pioniere… äh, ach nein, eigentlich wollte ich sagen, ich bewundere eigentlich alle PionierInnen, die neue Zeitschriftenideen verwirklichen, die es so noch nicht gegeben hat und die dabei nicht darauf warten, dass irgendwann ein Großverlag nach der 22. Marktanalyse zu dem Ergebnis kommt, man könne doch mit einem Millionenetat vielleicht mal so ein Konzept ausprobieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s