Lesetipp: Wie die Bahn systematisch kaputt gemacht wird

Veröffentlicht: 6. März 2009 in Lesetipp
Schlagwörter:

Seine Filmkritiken finde ich meist fürchterlich borniert, aber eines muss man Georg Seeßlen lassen: Schreiben kann er, wenn er will. Seine Analyse zum Niedergang der Bahn(reisekultur) in Deutschland ist nicht nur inhaltlich brilliant, sondern enthält auch hervorragende Formulierungen. Beispiele:

„Wie kaputt der Kapitalismus dieser Tage ist, erkennt man am Zustand seiner Kommunikationssysteme, der Post, der Telekommunikation, … der Polizei, die allerorts durch private Wachdienste mit einem, sagen wir, eigenwilligen Auftreten ersetzt und ergänzt wird.“

„Die Krankheit unserer Bahn ist die Krankheit der schröderistischen Umgestaltung der Sozialdemokratie im Besonderen und der neoliberalen Wirtschaftsethik im Allgemeinen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s