„Freitag“, wo sind deine Community-Artikel?

Veröffentlicht: 14. Mai 2009 in Online, Print
Schlagwörter:,

Der „Freitag“ war zu seinem Relaunch ja mit dem Versprechen angetreten, Print und Online-Community eng verzahnen zu wollen. Die besten User-Beiträge aus den Community-Blogs sollten ihren Weg in die gedruckte Ausgabe finden. In den ersten Wochen klappte das auch noch ganz gut, obwohl ich es immer etwas merkwürdig fand, dass die User-Beiträge einspaltig am Seitenrand versteckt wurden statt als gleichberechtigte Artikel präsentiert zu werden. (Noch extremer war dies auf den Literaturseiten bei den Leserrezensionen, die oft nur eine halbe Spalte einnahmen, im Gegensatz zu ganz- oder halbseitigen Rezensionen der „professionellen“ Autoren.) In den letzten Wochen scheinen nun immer weniger Leserbeiträge in der Print-Ausgabe aufzutauchen. Diese Woche findet sich noch genau ein Community-Artikel abgedruckt. Liegt das daran, dass es nicht genügend gute Blogbeiträge gibt, dass die regulären freien Mitarbeiter des „Freitag“ beschäftigt werden müssen und deshalb kein Platz mehr bleibt oder hat die Redaktion den Glauben an ihr eigenes Konzept schon wieder aufgegeben?

Nachtrag: Heute findet sich erstmals ein ganzseitiger Artikel aus der Community in der Print-Ausgabe. Na bitte, geht doch!

Advertisements
Kommentare
  1. Tessa sagt:

    Hallo,
    in dieser Woche ist in der Tat wenig drin, da hast Du Recht. Wir haben das Prinzip aber keinesfalls aufgegeben. Manchmal ist der Platz ein weniger enger, durch Anzeigen, durch große Themen, oder in dieser Woche wegen einem Community-Artikel über die Wahlkampfarena auf Seite 4. Es gibt aber eigentlich fest definierte Plätze für Community-Artikel wie die Zitate, die Debatte, und eine Spalte in Politik und Alltag oder die Leserrezension. Klar gibt es manchmal keine passenden Artikel aus der Community.
    Was wir aber jeden Tag machen, ist Artikel online direkt auf der Startseite featuren wie ganz normale Artikel, auch im großen Flashteaser oder sie andersweitig bebildern. Besonders die Zensursula-Debatte begleiten wir momentan eher mit Community-Artikeln. Da unserre Nutzer bislang eher tagesaktuell schreiben, bietet sich die prominente Platzierung online teilweise eher an, als ein Abdruck in der Zeitung Tage später.
    Aus meiner Sicht daher nicht nur der Abdruck in der Zeitung die Auszeichnung als besonders guter Artikel. Wir Onliner wissen doch eigentlich, dass bei guten Artikeln heute nicht mehr ausschlaggebend ist, ob sie gedruckt werden oder nicht 😉
    Wie dem auch sei. Die Community soll stark in die Zeitung eingebunden werden. Wie stark, wird sicherlich immer variieren. Wir haben über dei Community aber auch schon Leute entdeckt, die wir direkt mit Texten beauftragen.

    Viele Grüße aus dem Redaktionsbüro

    Tessa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s