Das Ende der Meinungsvielfalt in Darmstadt

Veröffentlicht: 5. Juni 2009 in Print
Schlagwörter:, ,

Ganz Darmstadt wird von einem übermächtigen Zeitungskonzern dominiert. Ganz Darmstadt? Nein, ein kleines Häufchen Journalisten setzt dem  „Darmstädter Echo“ noch eine eigene Berichterstattung entgegen. Allerdings nur noch bis zum 1. Juli. Dann schließt die Frankfurter Rundschau ihre Lokal- und Regionalredaktion. Die Darmstadt-Seiten sollen dann von einer Tochtergesellschaft des Echo-Verlags erstellt werden, die hauptsächlich Artikel aus dem „Echo“ übernehmen wird. Damit ist die lokale Meinungsvielfalt de facto dahin, die FR zieht sich damit endgültig aus der Lokalberichterstattung außerhalb Frankfurts zurück. (In Wiesbaden gibt es noch eine Regionalredaktion, fragt sich nur, wie lange noch.) Mit der Umstellung auf das Tabloidformat 2007 hatte die FR ihre Lokalseiten schon drastisch ausgedünnt, ebenso wie die Außenredaktionen. Eine Stellungnahme der Gewerkschaft dju in Verdi findet sich hier.

Die Schließung der Darmstädter FR-Redaktion macht mich persönlich traurig, weil ich dort mein erstes längeres journalistisches Praktikum absolviert habe. Ich empfand die Art des Lokaljournalismus, die dort praktiziert wurde, als sehr engagiert und in ihrer Themenmischung angenehm anders als die übliche 08/15-Berichterstattung der meisten Lokalzeitungen. Statt um Karneval und Schützenverein ging es eher um soziale Initiativen und engagierte Bürger. Nun wird also auch in Darmstadt die Zeitungslandschaft gleichgeschaltet. Ob das der angeschlagenen FR hilft, in Südhessen Boden gut zu machen, darf stark bezweifelt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s