Archiv für 13. Mai 2010

Hochjubeln, auspressen, ausschlachten

Veröffentlicht: 13. Mai 2010 in Print, Uncategorized
Schlagwörter:,

Liebe Hallo, BILD, du Drecksblatt! Könntest du bitte mal mit deiner miesen Berichterstattung über Lena Meyer-Dingenskirchen aufhören? Erst der große „Tittenskandal“, nun „Ihr Vater taucht nach 17 Jahren aus dem Nichts auf“. Was wollt ihr bis Ende Mai noch bringen? „Lenas Mutter gesteht: Es war eine unbefleckte Empfängnis“? Oder „Darth Vader: ‚Ich bin Lenas Vater'“? Könnt ihr euch nicht wieder der Anstachelung des „gesunden Volkszorns“ widmen? Vielleicht noch ein bisschen eure Leser gegen die Griechen aufhetzen oder die gescheiterten Steuersenkungspläne der Radikalliberalen von der FDP betrauern? Danke.

Man müsste mal wieder anfangen, Feuerzeuge an BILD-Ausgaben zu halten.

Werbeanzeigen

Der Papst und die „Tagesschau“ haben immer Recht

Veröffentlicht: 13. Mai 2010 in TV, Uncategorized
Schlagwörter:

Liebe „Tagesschau“, ist das wirklich die Top-Meldung des Tages, wenn einige Tausend Anhänger verschiedener miteinander verwandter kultischer Vereinigungen, die ein Wesen verehren, dass noch nie jemand nachweislich gesehen hat, in München zusammen kommen, um sentimentale Lieder zu singen? Hallo, die Finanzkrise tobt, der Euro geht den Bach runter, in Afghanistan stehen deutsche Soldaten im Krieg, im größten Bundesland schlagen sich die Parteien die Köppe ein, und irgendwo in Afrika gibt’s sicher auch noch fast vergessene Bürgerkriege, über die man, wenn die Nachrichtenlage am Feiertag mal etwas ruhiger sein sollte, ja auch mal wieder berichten könnte.

Mein Vertrauen in die „Tagesschau“ ist inzwischen eh so dahin, dass ich gestern echt kurz gezuckt habe, als die vermeldete, der Papst sei in Fatima eingetroffen, wo 1917 einigen Hirtenkindern die Jungfrau Maria „erschienen sein soll.“ Ich hatte fast damit gerechnet, dass der Sprecher sagt: „… erschienen ist.“ Bei der Überschrift „Benedikt XVI. in Fatima“ dachte ich übrigens kurz: „Wieso, der darf doch gar keinen Sex haben?“.