Noch ein „Freitag“-Lesetipp: Wie finanziert sich ein(e) freie(r) KünstlerIn?

Veröffentlicht: 27. Mai 2010 in Lesetipp, Uncategorized
Schlagwörter:,

„Der ganze Kunstbetrieb ist so.

Dass man nicht über Geld spricht?

Man spricht nicht darüber, wieviel man verdient. Man spricht auch nicht darüber, wenn man kein Geld hat. Es ist immer alles okay.“

Die Künstlerin Lisa Jugert, die sich ihren Lebensunterhalt teilweise als Assistentin berühmterer Künstler finanziert, in einem Interview zur Selbst- und Fremdausbeutung, ohne die der Großteil der freien Kunstszene wohl nicht existieren würde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s