Archiv für 3. Juli 2010

Kann diese WM bitte endlich mal vorbei sein?

Veröffentlicht: 3. Juli 2010 in Allgemeines
Schlagwörter:

Wenn ich gewusst hätte, dass es so schlimm werden würde, wäre ich vier Wochen nach Island geflogen – oder sonst irgendwohin, wo die Mannschaft nicht qualifiziert war. Ich kann diese Reichsbeflaggung aus jedem dritten Fenster und an jedem zweiten Auto nicht mehr sehen, ich möchte nicht, dass meine Nachbarn mir mit einer Tröte ins offene Fenster blasen, die so laut ist wie ein Presslufthammer und ich würde gerne mal wieder einen Kaffee trinken gehen ohne mir gleichzeitig eine Fussballübertragung ansehen zu müssen. Die WM hätte ich nur gut gefunden, wenn die Zeitverschiebung zum Gastgeberland so ausgesehen hätte, dass alle Spiele in der Nacht übertragen würden. Das wäre meinen gelegentlichen Schlafstörungen sehr entgegen gekommen. Um drei Uhr nachts Fussball einschalten und ich würde garantiert nach fünf Minuten schlummern wie ein Kleinkind.

Wenn die Deutschen nur mal soviel Energie und Engagement für politische Proteste oder sonst irgendwas wirklich Wichtiges aufbringen würden wie für elf überbezahlte Kicker. Tatsächlich ist eine WM das beste Ablenkungsmanöver, dass den Regierenden passieren kann: Da können sie in aller Ruhe noch ein paar Steuererhöhungen und Sozialkürzungen auf den Weg bringen, und Merkel kann sich sicher sein, trotzdem bejubelt zu werden, wenn sie nur in Südafrika „unsere Jungs“ anfeuert. Es stimmt leider: Mit den Deutschen ist keine Revolution zu machen, es sei denn, sie wird von Poldi und Schweini angeführt und am Eingang werden Vuvuzelas verteilt.

Werbeanzeigen