TV: Dies und das

Veröffentlicht: 8. September 2010 in Online, TV
Schlagwörter:,

Man weiß, dass man zu viele Folgen einer seiner Lieblingsserien gesehen hat, wenn man ein komplettes alternatives Ende von „Battlestar Galactica“ träumt (das allerdings so experimentell war, dass mir die anderen Fans dafür den Kopf abgerissen hätten).

Gestern Abend gab’s bei arte die schlechteste „Durch die Nacht mit…“-Folge, die ich bisher gesehen habe. Ein merkwürdiger US-Indie-Regisseur zeigt dem merkwürdigen französischen Indie-Regisseur Gaspar Noé seine Heimatstadt Nashville. Hauptproblem: der Typ kennt nur ausnahmslos unsympathische Freaks, u.a. einen Songwriter in Frauenkleidern und schlechtem Make-Up und einen „Schauspieler“, der leise reden muss, weil er Angst vor seinem 84-jährigen Vater hat, der im selben Haus wohnt, und der irgendwann sagt, er habe sich gerade in die Hose gekackt (der Sohn, nicht der Vater). Noé wurde einem in diesem Film auch nicht gerade sympathischer, wie er da mit seinem Cowboyhut rumlief und ständig über schlechte Witze lachte.

Was man im Internet alles zufällig für tolle Sachen entdecken kann: Alle Nostalgiker, die in den 70ern und 80ern aufgewachsen sind, sollten unbedingt mal bei retro-tv vorbei schauen. Zwei witzige Typen blättern in alten Hörzu-Heften und erinnern an jeweils drei bis vier Sendungen, die in der entsprechenden Programmwoche im Fernsehen liefen. Dazu zeigen sie entsprechende Ausschnitte. Erinnerungen an fast verdrängte Kindheitserfahrungen werden wach: Kli-Kla-Klawitter-Bus, Plumperquatsch, Em wie Meikel und Lemmi und die Schmöker. Aber es gibt auch Infos über skurrile Serien wie etwa eine deutsche Polizeiserie, die in L.A. spielen sollte, mit Harald Juhnke als amerikanischem Streifenpolizisten. Ja, damals haben sich ARD und ZDF noch was getraut ;). Ein herrliches Format für 30 – 40-jährige Nerds. Wenn ich ’ne Videokamera hätte, würd ich sowas mit meinen 79er „Siehste“-Heften auch mal machen…

Advertisements
Kommentare
  1. Olsen sagt:

    Das ist ja hochinteressant, ich kenne echt keine einzige der Serien, die du genannt hast, nicht mal vom Namen her. Kann man mal sehen, was ein Jahr Altersunterschied ausmacht, hahaha.

  2. Medienjunkie sagt:

    Warst du etwa nicht dabei, als an der Uni beim Abspielen der alten Kli-Kla-Klawitter-Platte der Lautsprecher von der Wand gefallen ist? 😉
    Ansonsten waren das alles 70er-Jahre-Sendungen, wobei es von Lemmi und die Schmöker dann 83 noch eine Neuauflage gab (mit modernisierter Puppe und anderem menschlichen Begleiter). Da hab ich die Reihe dann auch erst entdeckt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s