Von Kraftwerk und anderen Krauts

Veröffentlicht: 3. Oktober 2010 in Musik, Print
Schlagwörter:,

Ich muss zugeben, dass ich ein Fan von Bestenlisten bin. Der „Rolling Stone“ hat diesen Monat die 50 besten deutschen Alben gekürt. Und meinen Geschmack dabei ziemlich gut getroffen: Ich kenne zumindest 11 der 50 Platten, davon 4 aus den Top Ten. Auf Platz 2 hat es Kraftwerks „Mensch-Maschine“ geschafft (hinter „Monarchie und Alltag“ von den Fehlfarben), in den Top Ten gibt es dann noch zwei weitere Alben von ihnen. Auch Element of Crime haben es in die Top Ten geschafft, mit ihrem zweifellos besten Album „Weißes Papier“. Soweit alles richtig gemacht, „Rolling Stone“. Nur Blumfelds „L’etat et moi“ hätte natürlich nicht auf Platz 11 gehört, sondern auf jeden Fall in die Top Ten, wenn nicht auf Platz 1!

Dass zumindest die elektronische Musik aus Deutschland immer schlechter geworden ist, belegt dann die beigelegte CD. Die Tracks aus den 70ern sind alle interessant (Neu!, Der Plan etc.), die mehr oder weniger zeitgenössischen alle langweilig: Melodie nicht zu erkennen, stattdessen wummern die Basstöne vor sich hin. Liebe deusche Electro-Musiker, vergesst Techno und macht endlich wieder Tracks, die „Neuschnee“ oder „Hallogallo“ heißen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s