Konsumterror und Prostatamassage

Veröffentlicht: 29. November 2011 in Allgemeines
Schlagwörter:, ,

Vorhin zum ersten Mal im umgebauten und wiedereröffneten Saturn auf der Düsseldorfer Kö gewesen. Das Einkaufszentrum, in dem er drin ist, das „Sevens“, war schon vor dem Umbau ziemlich sinnlos. Jetzt besteht es praktisch nur noch aus fünf Etagen Saturn plus ein paar kleinen Geschäften im Erd- und der üblichen Schickimicki-Fastfood-Gastronomie im Untergeschoss. Gut, hat den Vorteil, dass man jetzt nicht mehr erst durch drei Etagen mit zweckfreien Modegeschäften laufen muss, bis man im Saturn ist. Dafür hat der jetzt seine DVD- und Musikabteilungen ganz nach oben verfrachtet, man muss also erst mal vier Etagen mit Waschmaschinen, PCs und Fernsehern überwinden, wenn man einen Ton- und/oder Bildträger sucht.

Fünf Etagen Elektromarkt, das ist so ziemlich der Gipfel des Konsumterrors, den ich mir vorstellen kann. Aber bei Amazon kann man halt nichts in die Hand nehmen und so viele Sonderangebote gibt’s natürlich im ziemlich einzigen verbliebenen kleinen Plattenladen der Stadt auch nicht. Jetzt, wo ich mir die vierte Staffel „Six Feet Under“ für 18 Euro im Internet gekauft habe, weil es die nirgendwo in D’dorf gab (der andere Saturn hatte neulich alle Staffeln für jeweils 12 Euro, nur die, bei der ich gerade angelangt war, natürlich nicht), liegt im neuen Laden natürlich ein ganzer Stapel zum Spottpreis. Skurrilerweise gibt’s jetzt auch eine Buchabteilung.

Am Faszinierendsten aber: Endlich hat der Saturn auch eine Porno…äh, ich meine Sexratgeber-DVD-Ecke. Der Höhepunkt (sorry für das Wortspiel): „Prostata-Massage – Von den Machern von …“ (hier bitte zwei andere Massagetechniken einsetzen, die ich mir leider nicht merken konnte). Erstaunlich finde ich schon, dass diese und ähnliche DVDs (von manueller Befriedigung bis Koitustipps) da alle frei zugänglich im Regal stehen, zwischen Western/Eastern/Kriegsfilmen und Deutscher Film. Jugendschutz und so? Interessiert nicht, wird ja bei YouPorn auch umgangen, denkt sich der Saturn wahrscheinlich. Oder läuft dieses Programmsegment unter Gesundheitserziehung? Schön, braucht man wenigstens nicht mehr beim Video Tümmers in die Schmuddelecke.

Kommentare
  1. Olsenn sagt:

    Also, ich persönlich finde Kriegsfilme und vor allem Eastern mit ihrem oftmals menschenverachtenden Grundtenor dann doch deutlich schlimmer für Jugendliche als ein paar Sexfilmchen.

    Wenn ich mich recht entsinne, waren die CDs in diesem Saturn immer schon ganz oben. Bücher haben die anderen Filialen inzwischen auch alle, ist mir zum ersten Mal in Offenbach aufgefallen. Da waren sie gerde dabei, die Ecke mit den anspruchsvolleren Filmen rauszubauen, eine Woche später lagen da stapelweise Dan-Brown-Romane.

    • Medienjunkie sagt:

      Und erst die Western – mannomann, sind die jugendgefährdend, vor allem die von Corbucci😉.
      Medien waren früher soweit ich mich erinnere im 4. Stock, ganz oben war die Computerabteilung.
      Und wenn du deinen Namen richtig geschrieben hättest, hätte ich deinen Kommentar auch nicht per Hand frei schalten müssen😉.

  2. Olsen sagt:

    In letzter Zeit tippe ich eh sehr fehlerhaft. Weiß nicht, was los ist, vermutlich der beginnende Verfallsprozess des Gehirns im Alter.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s