Mit ‘Georg Diez’ getaggte Beiträge

Lesetipp: Die ZDFisierung der Verhältnisse

Veröffentlicht: 10. Mai 2011 in Lesetipp, TV
Schlagwörter:, ,

Wie schlecht das deutsche Fernsehen ist, hatte ich schon wieder vergessen. Man sieht sich ja kaum noch. Und wenn doch, dann ist alles wie immer: Die „Tagesschau“ simuliert Nachrichten und macht dabei parteienhöriges Staatsfernsehen. Die Privaten sind wenigstens konsequent in ihrem Unsinn. Ansonsten spielt alle Rollen Christiane Hörbiger.

Georg Diez, der mir schon bei „Liebling“ und in der „Süddeutschen“ bzw. im „SZ-Magazin“ mit seinen Texten aufgefallen ist, kolumniert jetzt für SpOn (ebenso wie Sybille Berg und Jakob Augstein, warum krieg ich sowas nie mit?). Und hat diese Woche diesen herrlichen Rant aufs deutsche TV geschrieben, nachdem er die (französische) arte-Serie „Xanadu“ entdeckt hatte.

(via)

Werbeanzeigen

Futurismus gestern und heute

Veröffentlicht: 20. Februar 2009 in Lesetipp
Schlagwörter:, , ,

„Das Auto war der gesellschaftliche Motor des 20. Jahrhunderts. Die Revolutionsmacht des 21. Jahrhunderts ist das Internet. Der Mensch muss eins werden mit der Technik, und die Technik muss werden wie er.“

Georg Diez nimmt den 100. Geburtstag des Futurismus zum Anlass, im SZ-Magazin acht Thesen für einen neuen Futurismus zu formulieren. Ziemlich überkandidelt, aber brilliant geschrieben und mit vielen sehr interessanten Gedanken und Schlußfolgerungen. Dass die Bezugnahme auf den Futurismus nicht ganz unproblematisch ist, zeigt Regine Reinhardts Artikel im Freitag über diese Kunstrichtung, deren Begründer den Krieg feierten, Frauen verachteten und dem Faschismus nahe standen.