Mit ‘Pornoindustrie’ getaggte Beiträge

Nicht ähnlich, aber immerhin sexy: die "Parodie"-Troi; Quelle: axxxparody.com

Seit einiger Zeit scheint sich in der Pornoindustrie das Subgenre der Kino- und TV-Serien-Parodie zunehmender Beliebtheit zu erfreuen. Ob aktuelle Blockbuster oder Actionklassiker, ob Batman oder Hulk, „Akte X“ oder die Simpsons – alles, was sich einer breiteren Fanbasis erfreut, dient im Parallel-Hollywood des „Silikon Valley“ als Vorlage für neue Hardcore-Filme. Dank digitaler Tricktechnik sehen diese Werke zumindest optisch immer besser aus. Manchmal muss man schon genau hingucken, um zu erkennen, ob es sich bei einem Trailer gerade um eine TV-Episode oder um eine Porno-Parodie handelt.

Zum Beispiel beim Anfang Mai erschienenen „Star Trek: The Next Generation – A XXX Parody“ von Regisseur Sam Hain. Das Setting, aber auch einige Special Effects wirken hier tatsächlich wie aus einer echten „Next Generation“-Episode von Ende der 80er Jahre. Manche finden das so faszinierend, dass sie die ausufernden Sexszenen aus einem solchen Film heraus schneiden und dadurch an ein immerhin halbstündiges „Star Trek“-Filmchen gelangen, das Fanfilmniveau überschreiten dürfte. Auch wenn ich mich frage, welchen Sinn es haben soll, aus einem Porno die Sexszenen heraus zu schneiden. Die meisten Konsumenten spulen oder klicken normalerweise ja eher dazwischen vor.

(mehr …)

Werbeanzeigen