Mit ‘torrent’ getaggte Beiträge

Es hat etwas länger gedauert, aber nächste Woche ist es soweit: Die erste Print-Ausgabe meiner Zeitschrift für anspruchsvolle TV-Serien-Freunde erscheint. Ab 24. Februar wird das Heft für sechs Euro bundesweit im Bahnhofsbuchhandel und an den Flughäfen zu kaufen sein, in einigen Großstädten auch in ausgewählten anderen Buchhandlungen. Ein Einzelheft kann außerdem hier bestellt werden (innerhalb Deutschlands versandkostenfrei), ein Abo ist hier möglich.

In der Nr. 1 gibt es u.a. folgende Themen (neben dem Titelthema “Mad Men”):

Serienschöpfer Paul Abbott erzählt von der Arbeit an der US-Version seiner Serie „Shameless“. Wir widmen uns dem neuen britischen Serienboom und der Frage, was “Doctor Who” damit zu tun hat. Im Porträt stellen wir die Arbeit von Drehbuchautor Aaron Sorkin von Fernsehserien wie “The West Wing” bis zum oscarprämierten Kinofilm “The Social Network” vor. Mit “Homeland” und “Hell on Wheels” behandeln wir einige der interessantesten Neustarts der US-Saison. Und außerdem geht es noch um “Game of Thrones”, “Space: 2063”, “Homicide”, “Misfits”, Dominik Grafs “Der Fahnder” u.v.m.

Werbeanzeigen

Hassu ma ’n paar Euro für meine Zeitschrift?

Veröffentlicht: 17. August 2011 in Journalismus, Online
Schlagwörter:, ,

Große Pläne erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Deshalb suche ich ab heute auf der Crowdfunding-Plattform pling Unterstützer für mein Print-Magazin-Projekt „torrent“. Bereits ab einem Euro seid ihr dabei, über mehr freue ich mich natürlich auch mehr. Sollten bis Mitte Oktober die 3000 Euro zusammen kommen, die in der Kalkulation noch fehlen, können wir nicht nur das Magazin für serielles Erzählen (im Fernsehen) an den Bahnhofskiosk bringen, sondern auch alle Spender mit netten Prämien belohnen, z.B. Freiabos oder der Möglichkeit, seine eigenen Lieblingsserien im Heft vorzustellen. Und wer kein Geld übrig hat, hilft mir auch sehr, wenn er den Link an serienbegeisterte Freunde weiterschickt.

Und wer sich gerade fragt, WTF is Crowdfunding: Zufällig habe ich darüber vor einem Jahr mal einen Artikel geschrieben.

Die Wahrheit über „Falling Skies“

Veröffentlicht: 15. Juni 2011 in TV
Schlagwörter:, ,

… ist irgendwo da draußen. Ach nein, das war ja eine andere Serie. Nachdem ich es jetzt knapp eine Woche vor US-Start doch noch geschafft habe, eine Pressevorabkopie der beiden Auftaktfolgen zu sehen, könnt ihr auf meinem neuen TV-Serienportal „torrent“ meine Kritik lesen. Was es mit dem Portal – und dem Namen – auf sich hat, erkläre ich dann sicher bald auch noch mal.